General and Biological Psychology: Emotion and Oscillation Lab

Christian Kaernbach_Lebenslauf

Lebenslauf

geboren am 4.10.1960 in Bonn. Abitur 1978 am Gymnasium Mechernich. Wehrdienst von 1978 bis 1979. Verheiratet seit 1993 mit Maria Etzkorn.

9/1979-11/1985 Studium der Physik an der Universität Bonn. Diplomarbeit über Cochlea-Modelle (Tutoren: Prof. Dr. Vladimir Rittenberg, Bonn, und Prof. Dr. Egbert de Boer, Amsterdam).

4/1981-9/1988 Studium der Medizin an der Universität Bonn. Approbation 6/1988. Promotion über Signaldetektionstheorie (Tutor: Prof. Dr. Detlef B. Linke).

9/1988-8/1991 Auslandsaufenthalt am Laboratoire d'Audiologie Expérimentale, INSERM, Bordeaux (Dr. Jean-Marie Aran), und am Laboratoire de Psychoacoustique, Université de Bordeaux 2 (Dr. Laurent Demany).

9/1991-4/1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuroinformatik, Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Christoph von der Malsburg).

5/1994-9/1999 Assistent von Prof. Dr. Hans-Georg Geißler am Institut für Allgemeine Psychologie, Universität Leipzig. Habilitation 6/1999 über das Echogedächtnis.

10/1999-12/2004 Oberassistent am Institut für Allgemeine Psychologie, Universität Leipzig.

02/2003 Listenplatz Professur für Methoden der Psychologie, Universität Giessen.

04/2003-09/2003 Vertretungsprofessur für Methoden der Humanwissenschaften, Universität Potsdam.

10/2003-03/2004 Vertretungsprofessur für Allgemeine Psychologie, Universität Kiel.

04/2004-09/2004 Vertretungsprofessur für Allgemeine Psychologie, Universität Bonn.

1/2005 Professor für Psychologische Methodik und computergestützte Modellierung, Institut für Psychologie, Karl-Franzens-Universität Graz

6/2006 Listenplatz Professeur en Psychologie et Neurosciences Cognitives, Université René Descartes Paris 5 (Sorbonne)

11/2006 Professor für Allgemeine Psychologie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.